*** WICHTIG FÜR NEUE MITGLIEDER: Bitte loggt euch nach der Registrierung und Aktivierung eures Accounts mit Benutzername-Passwort hier im Forum ein, geschieht dies nicht wird eure Registrierung nach ca. 48h, spätestens jedoch bei der nächsten Bereinigung wieder gelöscht. Ohne Anmeldung im Forum sieht man nur die Foreninhalte ohne Registrierung, da macht das ganze Registrierungsprozedere keinen Sinn. Registrierungen mit einer .com - Mailadresse sind weiterhin nicht möglich (Anti-Spam-Massnahme). Besten Dank. ***

UMFRAGE: Neue Strassenverkehrsabgaben Kanton ZĂĽrich

Gesetze / Verordnungen / Neuigkeiten...

Neue SVA Kanton ZĂĽrich: OK fĂĽr Wohnmobilbesitzer oder gibt es Handlungsbedarf?

Umfrage endete am 21.06.2012, 21:22

1 Der Souverän hat gesprochen, es ist ok.
16
12%
2 Es ärgert mich zwar, aber ich akzeptiere dies so.
25
18%
3 Ich akzeptiere dies nicht und werde für mich persönlich Schritte einleiten
15
11%
4 Ich finde wir sollten alle noch verbleibenden Möglichkeiten dagegen ausschöpfen
62
45%
5 Ich bin bereit mich für eine mögliche Anpassung persönlich/zusammen mit anderen zu engagieren.
21
15%
 
Abstimmungen insgesamt : 139

Re: UMFRAGE: Neue Strassenverkehrsabgaben Kanton ZĂĽrich

Beitragvon elefäntli » 24.10.2013, 09:47

Na ja, ich werde dann wohl mein zweites Wechselnummer-Fahrzeug mi 1,6 Liter wechseln gegen eine Dreckschleuder mit 2,8 Litern. Freue mich aufs Bluber.. Bluber des Motors.. :lol:
elefäntli
*****
 
Beiträge: 368
Registriert: 27.07.2008, 13:50
Postleitzahl: 8153
Land: Schweiz
Unser Fahrzeug: Eura Mobil Integra Style

Schreiben des Camping Club der Sektion TCS

Beitragvon Ernesto » 12.01.2014, 15:54

In diesem Thread haben wir ja die Möglichkeiten diskutiert, die uns verbleiben, der massiven Steuererhöhung im Kanton ZH entgegen zu treten. Der TCS Camping Club hatte dann schlussendlich rechtliche Massnahmen ergriffen und ist dabei unterlegen. Wir hatten das Thema hier ja auch mal aufgeführt. Der Camping Club hatte massive Kosten und auf seiner Seite zu Spenden als freiwillige Beteiligung an diesen Kosten aufgerufen.

Anfang Januar habe ich dann diesen Brief erhalten:

Brief TCS.jpg


Wie denkt ihr darĂĽber?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ernesto
*****
 
Beiträge: 1594
Registriert: 24.06.2006, 22:51
Postleitzahl: 8912
Land: Schweiz
Unser Fahrzeug: Dethleffs AlPa; VW California

Re: UMFRAGE: Neue Strassenverkehrsabgaben Kanton ZĂĽrich

Beitragvon volki » 12.01.2014, 19:34

GlĂĽcklicherweise habe ich den "Bettelbrief" nicht bekommen

Bei allem was Recht ist: :redface

Ich bin ĂĽber 50 Jahre TCS-Mitglied
ich bin ĂĽber 30 Jahre Camping-Mitglied

3 mal habe ich den TCS in den 50 Jahren technisch bemĂĽhen mĂĽssen. 1 mal Batterie, 2 mal ZĂĽndschloss klemmen
den Camping-Club noch nie, ausser der Camping-Card. Aber da wir sehr selten auf CP gehen und dann noch viele CP die 10 % nicht geben, hätte ich auch verzichten können
nur 30 mal den Jahresbeitrag von 140 fr. sind schon 4200 Fr.

Zudem, der TCS hat eine Rechtschutz-Versicherung, die Sektion ZĂĽrich bekommt da sicher "Rabatt" :ich weiss

Ă„hnliches haben sich sicher viele gedacht.

dass du einer der zwei Spender bist ehrt dich aber.
volki
*****
 
Beiträge: 1737
Registriert: 24.11.2009, 15:56
Postleitzahl: 8105
Land: Schweiz
Unser Fahrzeug: VW LT35 Karmann Missouri SV

Re: UMFRAGE: Neue Strassenverkehrsabgaben Kanton ZĂĽrich

Beitragvon Ernesto » 12.01.2014, 20:10

Volki, es gab nie einen "Bettelbrief", der Camping Club hatte auf seiner WEB Seite über das Resultat informiert und die Kosten erwähnt. Dabei hat er um Spenden gebeten. Seien wir mal ehrlich, das Gericht hatte überhaupt keinen Aufwand, die Begründungen waren lapidar und trotzdem wurden dem Club mehr als 8'000 CHF Gerichtsgebühren aufgebrummt. Unglaublich und völlig überrissen.

Ich hätte nicht erwartet, dass nur 2 Spenden eingehen, für die Bemühungen des Clubs.

Dein Hinweis, der TCS mit Rechtsschutz wĂĽrde da einspringen, ist etwas euphorisch, eine Rechtsschutzversicherung zahlt solche Einsprachen niemandem. Camping Club und TCS haben nicht wirklich miteinander zu tun.
Ernesto
*****
 
Beiträge: 1594
Registriert: 24.06.2006, 22:51
Postleitzahl: 8912
Land: Schweiz
Unser Fahrzeug: Dethleffs AlPa; VW California

Re: UMFRAGE: Neue Strassenverkehrsabgaben Kanton ZĂĽrich

Beitragvon WernerB » 24.02.2014, 23:15

Habe soeben meine Strassenverkehrsabgben fĂĽr 2014 erhalten . Mein Fzg Mercedes Viano Marco Polo
Abgabe 2013 443.40 inklusive Ratenzuschlg
Abgabe 2014 878.00
Habt Ihr Eure Strassenverkehrsabgaben Rechnung auch schon erhalten und habt so grosse Augen gemacht wie ich :shock: :box
WernerB
**
 
Beiträge: 37
Registriert: 07.06.2010, 21:41
Wohnort: ZĂĽrich
Postleitzahl: 8038
Land: Schweiz
Unser Fahrzeug: Mercedes Viano Marco Polo

Re: UMFRAGE: Neue Strassenverkehrsabgaben Kanton ZĂĽrich

Beitragvon zweirad » 25.02.2014, 09:40

Interessant, Ich müsste für meinen Viano Marco Polo 2.2 CDI, 4matic für das aktuelle Jahr 998 Franken bezahlen. Das ist in etwa das doppelte der letztjährigen Rechnung.

Da ich im April aus einem anderen Grund ins Aargau ziehe, hat sich das glĂĽcklicherweise erledigt. DafĂĽr darf ich dann im Aargau 1700.-- mehr an Steuern bezahlen. Fazit: DIe Bank gewinnt immer ;-)

[ Beitrag erstellt mit Android ] [ img ]
zweirad
**
 
Beiträge: 40
Registriert: 08.10.2012, 22:34
Wohnort: Säuliamt
Land: Schweiz
Unser Fahrzeug: MB, Viano Marco Polo, 4matic

Re: UMFRAGE: Neue Strassenverkehrsabgaben Kanton ZĂĽrich

Beitragvon UncleTom » 28.02.2014, 19:40

Und plötzlich jammern sie alle ab der hohen Rechnung....aber vorher handeln und den Aufrufen hier im Forum folgen, Fehlanzeige. Es war schon vor der Abstimmung bekannt, dass die Wohnmobilisten über Mass zur Kasse gebeten werden. Bei meinem 3,5 to Gefährt ist die diesjährige Steuer das 2,5-fache. Das weiss ich allerdings seit knapp einem Jahr... Mit der Wechselnummer kann ich den Schaden einigermassen in Grenzen halten.
UncleTom
****
 
Beiträge: 220
Registriert: 12.12.2010, 14:15
Wohnort: ZH Oberland
Land: Schweiz
Unser Fahrzeug: Knaus Sun Ti 650MF Celebration

Re: UMFRAGE: Neue Strassenverkehrsabgaben Kanton ZĂĽrich

Beitragvon rubicone9 » 28.03.2014, 22:17

Ich erfuhr in Marokko von der exzessiven Erhöhung (via eRechnung): von Fr. 557 in 2013 auf Fr. 2032 in 2014 für einen Hobby Sphinx 5.2 t auf Iveco Daily. Das ist fast eine Vervierfachung!
Am Ursprung der Vorlage war ja der Versuch der Grünen, schwere SUVs (4x4) zu verbieten. Als das nicht gelang, ersannen sie den perfiden Ausweg über höhere Abgaben in Abhängigkeit von Hubraum und Gewicht. Den kleinen "Kollateralschaden" für andere Fahrzeugarten nahm man grosszügig in Kauf. Ich glaube aber nicht, dass sich der Grossteil der Stimmenden über diesen Effekt im Klaren war. So gesehen, war es also ein veritabler Beschiss. Nähme mich Wunder, was im damaligen Abstimmungsbüchlein gestanden hat (habe natürlich keines mehr).
Ich bin der Meinung, dass wir für unsere Sache weiter kämpfen müssen. Der gerichtliche Weg war offensichtlich nicht der richtige. Wir müssen den politischen Weg einschlagen und mit einer neuen Vorlage eine Korrektur erzwingen. Argumente für eine Andersbehandlung der Camper haben wir genügende und gute, und Verbündete sind auch da: Auch Lieferwagen hat es nämlich erwischt. Es gibt Firmen, die ihre Fahrzeuge in benachbarten Kantonen einlösen, um diesem Irrsinn zu entgegen.
Es geht also in einem ersten Schritt darum, die richtigen Partner fĂĽr ein solches Unterfangen auszumachen (Gewerbeverband? Parteien? usw.).
rubicone9
Schreiber
 
Beiträge: 2
Registriert: 28.03.2014, 21:31
Postleitzahl: 8400
Land: Schweiz
Unser Fahrzeug: Hobby Sphinx 725

Re: UMFRAGE: Neue Strassenverkehrsabgaben Kanton ZĂĽrich

Beitragvon Säntis » 28.03.2014, 22:26

Mein Duc 290, 1900 ccm 3,5 To. Fr. 659.- Kt. NE

Werner
Säntis
*****
 
Beiträge: 272
Registriert: 30.09.2010, 20:14
Wohnort: Le Landeron
Postleitzahl: 2525
Land: Schweiz
Unser Fahrzeug: Pilote 64PX/Duc290 1.9 TD

Re: UMFRAGE: Neue Strassenverkehrsabgaben Kanton ZĂĽrich

Beitragvon UncleTom » 04.05.2014, 13:12

@rubicone9. Ein Bschiss ist es nicht. Der Berechnungsmix Gewicht/Hubraum war von Anfang an klar kommuniziert und das Ziel war ja, schwere Fahrzeuge höher zu besteuern (primär SUV's). Dass diese Regelung auch Minderheiten betrifft, war nicht von allgemeinem Interesse. Das Problem liegt eher beim Stimmvolk. Leider ist es einfach so, dass "lesen können" und "verstehen" zwei unterschiedliche Dinge sind.
UncleTom
****
 
Beiträge: 220
Registriert: 12.12.2010, 14:15
Wohnort: ZH Oberland
Land: Schweiz
Unser Fahrzeug: Knaus Sun Ti 650MF Celebration

VorherigeNächste

ZurĂĽck zu Wohnmobil - NEWS - Schweiz - Europa

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast